FAQs Skikindergarten

(4-6 Jahre)

Ab welchem Alter kann mein Kind am Zwergerl-Skikurs teilnehmen?

Die Erfahrung der letzten 30 Jahre hat gezeigt, dass die Kinder ab 4 Jahren das perfekte Alter haben, um Skifahren zu lernen.

 

Wo findet der Zwergerl-Skikurs statt?

Unser Ziel ist Wegscheid bei Lenggries. Dort sind wir am Draxlhang zu finden.

 

Was passiert, wenn es keinen Schnee hat?

Der Draxlhang in Lenggries verfügt über eine Beschneiungsanlage. Dadurch ist die Schneesicherheit sehr hoch.

 

Welche Lifte findet man am Draxlhang?

Der Hang bietet ein großes Areal, und Kinder aller Kursklassen können optimal geschult werden. Es gibt je zwei Zauberteppiche, Seillifte und Schlepplifte!

 

Wie lange ist die tägliche Unterrichtszeit?

Die tägliche Unterrichtszeit der Skizwerge beträgt circa 3-4 Stunden täglich.

 

Was lernen die Kinder in einem Anfängerkurs?

Die ersten Lernziele der Zwergerl sind geradeaus fahren, Bremsen und die ersten Richtungsänderungen. Wir möchten mit den Kindern so schnell wie möglich an den Zauberteppich und hoffen, dass sie das Seilliftfahren bald lernen, weil das für die Zwerge eine enorme Kraftersparnis bedeutet.

 

Was ist wenn mein Kind schon Skifahren kann? 

Kinder die bereits Skifahren können, werden je nach ihrem Können unterrichtet. Pflug wird immer weiter abgebaut und paralleles Fahren geschult. Ebenfalls wird die Motorik und Koordination, selbst der guten und sehr guten Kinder durch abwechslungsreiche Übungen spielerisch optimiert.

 

In welcher Kursklasse soll ich mein Kind anmelden?

In welcher Kursklasse sie ihr Kind anmelden, hängt davon ab, welche Vorkenntnisse es hat.

Prinzipiell unterscheiden wir vier Kursklassen:

A          Kleine Eisbären            Anfänger ohne Vorkenntnisse

B          Schneepinguine           Kind kann sicher Bremsen und Seilliftfahren

C          Pistenmäuse                Kind kann Bögen + Bremsen + Schleppliftfahren

D          Renntiger                     Kind kann sicher Kurvenfahren, teilw. parallel und Schleppliftfahren

 

Sie teilen uns bei der Anmeldung Ihres Kindes die entsprechende Kursklasse mit und aufgrund dieser Information teilen wir die Zwergerl in eine Gruppe ein.

 

Was passiert, wenn ich mein Kind in der falschen Kursklasse angemeldet habe?

Wenn Sie ihr Kind in der falschen Kursklasse eingeteilt haben, ist das kein Problem. Wir haben ein flexibles Kurssystem, was bedeutet, dass wir vor Ort die Möglichkeit haben, die Kursklassen zu wechseln. Wichtig ist jedoch, dass wir bewusst darauf achten, die Kinder in eine Gruppe zu geben, wo sie die anderen Zwerge kennen, entweder aus dem Bus oder dem Kindergarten. Falls gewechselt werden muss, wird ebenfalls darauf geachtet, dass das Kind zu einem Skilehrer kommt, den es bereits von der Busfahrt kennt.

 

Was passiert, wenn mein Kind zu gut oder zu schwach für die angemeldete Kursklasse ist?

Als Eltern kennen sie dieses Phänomen bestimmt, das Kind hat beispielsweise einen schlechten Tag oder unruhig geschlafen oder es hat einen immensen Fortschritt gemacht. Das ist überhaupt kein Problem. Wir haben ein flexibles Kurssystem, was bedeutet, dass wir vor Ort die Möglichkeit haben, die Kursklassen zu wechseln. Wichtig ist jedoch, dass wir bewusst darauf achten, die Kinder in eine Gruppe zu geben, wo sie die anderen Zwerge kennen, entweder aus dem Bus oder dem Kindergarten. Falls gewechselt werden muss, wird ebenfalls darauf geachtet, dass das Kind zu einem Skilehrer kommt, den es bereits von der Busfahrt kennt.

 

Wie kommen die Zwergerl ins Skigebiet?

Wir holen die Zwerge an den zuvor vereinbarten Haltestellen ab und reisen dann mit großen und modernen Reisebussen ins Skigebiet. Im jedem Bus sitzt ein erfahrenes und geschultes Team an Lehrern, das während der ganzen Fahrt für das Wohl ihrer Kinder sorgt.

 

Was geschieht während der Busfahrt?

Während der Busfahrt kümmert sich ein erfahrenes und geschultes Team an Lehrern um Ihre Kinder.  Die Busfahrt ist eine kleine, erlebnisreche Reise, bei der es nie langweilig wird!

Im Bus wird gesungen, es werden Geschichten erzählt, die Lieblings-CD wird gehört und natürlich ist auch der wichtigste Mann an Board, nämlich unser Kasperl, mit seinem Freund, unserem Maskottchen, „Poldi“.

Wir schauen mit den Kindern keine Filme im Bus an, sondern möchten uns aktiv mit ihnen beschäftigen.

 

Was muss ich meinem Kind für die Busfahrt mitgeben?

Geben Sie ihrem Kind für die Busfahrt Brotzeit und Getränke in wiederverschließbaren Flaschen mit. Verzichten Sie bitte auf Glasflaschen. Die Brotzeit muss für die Kinder im Bus gut zu handhaben sein. Verzichten Sie bitte auf Milchprodukte (Kakao, Joghurt) und Knabbergebäck (Chips, Salzstangen). Obst und Gemüse bitte immer in mundgerechten Stücken mitgeben. Selbstverständlich dürfen die Kinder CDs oder ein Buch mitbringen.

 

Darf mein Kind sein Kuscheltier mitnehmen?

Sehr gerne darf ihr Kind zum Skikurs sein liebstes Kuscheltier oder Schmusetuch mitnehmen. Für die Busfahrt ist es bei vielen Kindern ein wichtiger Begleiter. Während die Zwerge aber beim Skifahren sind, wartet das Kuscheltier im Bus, damit es nicht verloren geht.

 

Was ziehe ich meinem Kind an?

Wenn sie ihr Kind morgens zur Bushaltestelle bringen, dann bringen Sie ihr Kind bitte in kompletter Skiausrüstung zum Bus, also mit Skischuhen – die Kinder dürfen die Skischuhe im Bus ausziehen. Wenn ihr Kind eine Leihausrüstung gebucht hat, ziehen Sie ihm bitte Straßenschuhe an.

Zum Skifahren ziehen Sie ihrem Kind am besten eine Skihose und eine warme Jacke an. Wenn sie einen Overall haben, ist das auch okay.

Unter der Hose am besten eine lange Unterhose und kniehohe Socken, um Druckstellen in den Skischuhen zu vermeiden. Unter der Jacke ziehen sie dem Kind den Temperaturen entsprechen ein dünnes Longsleeve oder einen Pullover an.

Unser Tipp: nicht zu viele Schichten! Vergessen sie nicht, dass die Kinder sich viel bewegen!

Gerne können Sie den Kindern auch einen Schal umlegen. Achten sie aber bitte darauf, dass es ein Loop- oder Schlauchschal ist. Ein normaler Schal, ist ungeeignet, weil die Kinder mit den Enden sich beispielsweise beim Liftfahren hängen bleiben können.

 

Müssen die Kinder einen Helm tragen?

Für alle unsere Zwergerl besteht Helmpflicht. Wenn sie keinen eigenen Helm haben, dann bekommen die Kinder kostenlos von unserer Skischule einen Helm zu Verfügung gestellt. Die Helme müssen nicht extra bestellt werden, bei jedem Kurstag sind ausreichend Helme vorhanden.

 

Was gehört zur Grundausrüstung beim Skifahren im Zwergerl-Skikurs?

Zur Grundausrüstung gehört ein Ski mit Stahlkante und Sicherheitsbindung, Skistiefel und ein Skihelm.

 

Woher weiß ich, wie lang der Ski sein muss, wenn ich eigenes Material habe?

Bei Anfängern sollte die Skilänge in etwa Brusthöhe sein, bei Fortgeschrittenen etwa Schulterhöhe.

Tipp: Ein zu langer Ski ist für viele Kinder, gerade im Anfängerbereich, hinderlich. Achten sie deshalb bitte unbedingt auf die richtige Skilänge.

 

Brauchen die Zwergerl Skistöcke?

Im Zwergerl-Skikurs schulen wir ohne Stöcke. Skistöcke kommen erst zu einem späteren Zeitpunkt zum Einsatz.

 

In welchem Zustand müssen die Ski der Zwerge sein?

Wenn sie eigenes Material haben, achten sie zunächst darauf, dass der Ski ausreichend gewachst ist. Drehen Sie hierfür den Ski um und schauen sich den Belag an. Ist dieser gräulich-weiß, so müssten Sie den Ski, bevor es zum Skifahren geht wachsen. Sind die Stahlkanten verrosten, lassen Sie auch diese Schleifen.

 

Wo kann ich die Ski aufbereiten lassen?

Sie können die Ski in verschiedenen Sportfachgeschäften oder auch bei uns in der Skischule zum Service bringen. Planen sie hierfür allerdings ein paar Tage ein, da ein Skiservice in der Regel nicht sofort gemacht wird.

 

Woher weiß ich, ob die Skistiefel die richtige Größe haben?

Ziehen sie dem Kind zunächst die Skistiefel. Lassen Sie es mit den Schuhen einige Zeit herumlaufen. Anschließend können Sie die Inneschuhe herausnehmen und diese anziehen lassen. Lassen sie das Kind hinstellen und achten Sie darauf, dass die Ferse gut im Schuh positioniert ist und das kind nicht mit den Zehen ganz nach vorne in den Schuh rückt.

Überprüfen Sie dann mit Hilfe Ihres Daumens ob ausreichend Luft (eine Daumenbreite) vorhanden ist.

 

Muss der Ski angepasst werden?

Der Ski muss richtig eingestellt sein. Nicht jeder Schuh passt in jeden Ski und auch das Gewicht des Kindes spielt für die Einstellung eine wichtige Rolle. Lassen sie die Einstellung bitte fachmännisch überprüfen.

 

Was mache ich, wenn ich kein eigenes Material habe?

Falls sie keine eigene Skiausrüstung besitzen, können sie Ski und Skistiefel bei uns mieten.

Die Leihgebühren bei einem drei Tageskurs beträgt € 33,-, bei einem vier Tageskurs € 44,-.

Das Leihmaterial bringen wir direkt ins Skigebiet.

Sie können jedoch auch gebrauchtes Material in unserer Skidult, von November bis Februar erwerben.

 

Muss ich das Leihmaterial vor Kursbeginn anprobieren oder abholen?

Leihmaterial muss vorab nicht anprobiert oder abgeholt werden. Sie reservieren bei uns das Material. Hierfür benötigen wir die Körpergröße, die Schuhgröße und das Körpergewicht ihres Kindes.

Wir bringen das Leihmaterial direkt mit ins Skigebiet. Falls etwas nicht passen sollte, dann haben wir ausreichend Reserven dabei.

 

Kann das Leihmaterial kurzfristig gebucht werden?

Das Leihmaterial kann bis eine Woche vor Kursbeginn gerne nachgebucht werden. Nehmen sie hierfür einfach Kontakt mit uns auf und teilen sie uns die die Körpergröße, die Schuhgröße und das Körpergewicht ihres Kindes mit.

 

Wie kann ich das Vertauschen von Skiern, Schuhen, Jacken, Handschuhen oder Mützen vermeiden?

Oft haben viele Kinder Sachen, die gleich aussehen und sich kaum von denen anderer Kinder unterscheiden. Um sicherzustellen, dass die Zwerge auch das mit nach Hause bringen, was ihnen gehört, bitt wir sie alles mit Namen zu versehen.

Im Infobrief, den Sie circa fünf Tage vor Kursbeginn von uns erhalten, werden Ihnen Namensetiketten mitgeschickt, die sie bitte ausgefüllt auf die Skier (falls vorhanden) kleben.

Bei den Kleidungsstücken ist es ausreichend, wenn Sie diese mit den Initialen ihres Kindes versehen.

 

Wenn mein Kind Leihmaterial hat, woher weiß es dann welcher Ski ihm gehört?

Der Leihski Ihres Kindes wird ebenfalls mit Namesaufklebern von uns versehen. Hierum müssen Sie sich nicht kümmern.

 

Was machen die Zwergerl mittags?

Mittags gehen die Skilehrer gesammelt in ihrer Gruppe zum Essen ins Liftsüberl, direkt am Hang. Wir haben dort reservierte Plätze und die Kinder können sich dort gut ausruhen und aufwärmen. Sie werden die ganze Zeit über von ihrem Skilehrer betreut und bedient.

 

Was gibt es zum Mittagessen?

Mittags bekommen die Kinder ein warmes Gericht und verschiedene Getränke. Ebenfalls gibt es noch eine kleine Nachspeise. Die Kinder können so viel essen und trinken, wie sie möchten.

 

Was ist wenn mein Kind Allergien oder Unverträglichkeiten hat?

Wenn ihr Kind Allergien oder Unverträglichkeiten hat ist das kein Problem. Informieren Sie die Busleiter am ersten Skikurstag und überreichen Ihm einen kleinen Brief mit den wichtigsten Informationen. Dieser gibt es dann direkt an den entsprechenden Skilehrer weiter.

Bei schlimmen Unverträglichkeiten können Sie auch gerne ein eigenes Mittagessen mitgeben. Dieses wärmen wir dann gerne für sie auf.

 

Was kostet das Mittagessen?

Wir berechnen eine Lift- und Essenspauschale. Bei einem vier Tageskurs belaufen sich die Kosten auf € 52,- und bei einem drei Tageskurs auf € 39,-.

 

Wie hoch sind die Liftgebühren?

Wir berechnen eine Lift- und Essenspauschale. Bei einem vier Tageskurs belaufen sich die Kosten auf € 52,- und bei einem drei Tageskurs auf € 39,-.

 

Muss ich meinem Kind Bargeld mitgeben?

Im Zwergerl-Skikurs müssen Sie ihrem Kind kein Bargeld mitgeben.

 

Wo gibt es Bushaltestellen?

Busabfahrt an Ihrem Kindergarten oder an zentralen Haltestellen ganz in Ihrer Nähe. Wenn sich 8 oder mehr Kinder aus einem Kindergarten anmelden, holen wir sie gerne direkt am Kindergarten ab. Die genauen Abfahrtszeiten erhalten Sie ca. 3-4 Tage vor Kursbeginn.

 

Gibt es ein Abschlussrennen?

Unser Abschlussrennen findet am letzten Kurstag nach dem Mittagessen statt. Die Kinder können hier zeigen, was sie gelernt haben.

Die Kinder bekommen eine Medaille von ihrem Skilehrer. Die Urkunden und Gruppenfotos werden beim Aussteigen an der Bushaltestelle verteilt.

 

Dürfen die Eltern beim Abschlussrennen zuschauen?

Alle Eltern und Familien sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen und ihre Zwerge anzufeuern.

 

Wann beginnt das Abschlussrennen und die Siegerehrung?

Das Abschlussrennen beginnt ab 12.30 Uhr, die Siegerehrung ab 14.30 Uhr.

 

Kann ich mein Kind am letzten Kurstag mit dem Auto nach Hause nehmen?

Gerne können Sie ihr Kind am letzten Kurstag auch mit dem Auto nach Hause nehmen. Geben Sie bitte unbedingt der Busleitung Bescheid.

 

Hilfe, wir vermissen etwas?

Fundsachen sind in der Regel am nächsten Kurstag wieder im Bus dabei. Ansonsten können Sie im Skischulbüro vorbei kommen und die Fundsachen durchsehen. Bitte markieren Sie Handschuhe, Helme, Brillen, Sturmhauben etc. mit Namen.

 

Kann ein Zwergerl-Kurs verlängert werden?

Um das Gelernte zu festigen, kann bei jedem angegebenen Termin, ein „Verlängerungskurs“ gebucht werden.

Auf Folgekurse in der gleichen Saison erhalten Sie € 10,- Ermäßigung.

 

Gibt es für Geschwister oder Gruppen Ermäßigungen?

Geschwisterermäßigung für das zweite Kind bei:

3 Kurstagen € 7,50 / 4 Kurstagen € 10,-

Gruppenermäßigung ab 10 Kinder:

€ 20,- Rabatt je Kind bei Gruppenanmeldung

 

Was passiert, wenn mein Kind krank ist?

Melden sie ihr Kind bitte telefonisch krank. Die Krankheitstage können nachgeholt werden. Von unserer Seite aus erfüllen wir gerne alle Leistungen. Sie müssen für einen Nachholtag nur die Buskosten bezahlen.

 

Können die Eltern im Bus mitfahren?

Eltern können nur im Bus mitfahren, wenn sie als sogenannte „Helfereltern“ dabei sind. Das bedeutet sie haben an mindestens zwei Tagen der Kursserie ihres Kindes Zeit, sitzen im selben Bus wir ihr Kind, unterstützen dann aber einen anderen Lehrer und sind nicht in der Gruppe ihres Kindes. Für alle Helfereltern gibt es ein kleines Taschengeld.

 

Was passiert, wenn mein Kind dringend auf die Toilette muss?

Die Lehrer gehen jederzeit mit den Kindern zur Toilette. Falls die Kinder während der Busfahrt auf die Toilette müssen, wird der Busfahrer an einer geeigneten Stelle anhalten, damit ihr Kind auf die Toilette gehen kann.

Auch während dem Kurs sind die Toiletten nur wenige Meter vom Übungshang entfernt und schnell erreichbar.

 

Muss ich meinem Kind Wechselwäsche mitgeben?

  Sie müssen ihrem Kind keine Wechselwäsche mitgeben. Falls einmal etwas danebengehen sollte, hat das Organisations-Team vor Ort ausreichend Wechselwäsche dabei. Die Kinder bekommen rasch und unauffällig frische Klamotten angezogen und nehmen diese mit nach Hause. Am nächsten Kurstag können Sie diese gewaschen bei der Busleitung abgeben.

 

Ski und Snowboardschule Müller 

Büro- / Dultanschrift:  82256 Fürstenfeldbruck - Schöngeisingerstraße 41

Tel: 08141-16988    Mail: info@boarderman.de

 

SUP undSurfschule Müller

82279 Eching am Ammersee - Erholungsgebiet an der Kaagangerstraße

Tel: 08141-16988 oder 0179-7889285 oder 0160-90395344


Facebook

Instagram

follow me on instagram
follow me on twitter

Unsere Partner